Technische Physik TU Wien

Zu viel Stoff für zu wenig Zeit, kein Praxisbezug

lukas, 24.06.2019

Technische Physik

Bewertung des Autors
1.7 / 5
  • Studieninhalte 2.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 1.0 / 5.0
  • Dozenten 3.0 / 5.0
  • Organisation 1.0 / 5.0
  • Ausstattung 1.0 / 5.0
  • Campusleben 2.0 / 5.0
Die TU ist einfach nicht mit dem Bologna Prozess zurecht zukommen. Viele, große Pflichtfächer sind schwer aber schaffbar. Der Bachelor ist aber mit zu vielen unnötigen Fächern gefüllt, in denen man viel Zeit rein stecken muss, aber nichts mit nimmt. Praxis bezug gibt es so gut wie keinen und es scheint der TU auch egal zu sein, da sie ja am liebsten neue, unter bezahlte Tutoren und PostDocs hätte Man kann außerdem nicht wirklich viel Fächer wählen, da es nicht vorgesehen ist und die TU sehr auf Festkörperphysik und Quantenmechanik fokussiert ist. Wenn einen etwas anderes interessiert wird's schon schwer überhaupt Fächer zu finden. Außerdem sind Prüfungsmodi mit schriftlicher und darauf folgender mündlicher Prüfung ein Unding. Kostet einfach nur viel Zeit und es ist nicht einzusehen warum man schon erbrachte Leistungen wiederholen muss, nur da manche Professoren der Meinung sind man sollte noch einmal über den Stoff "drüber schauen" Streaming oder ähnliches ist nicht existent

Pro: Fachlich kompetent

Kontra: Unterlagen,Fächer, manche Proffesoren,Prüfungsmodus

lukas (14-25)

Karrierestufe: Student

Technische Physik

TU Wien

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2015

Weiterempfehlung: Nein

505 mal gelesen - Bericht für 100% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 8 0 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.