Rechtswissenschaften Uni Wien

Eine Bilderbuch-Hassliebe

Isabella, 02.07.2020

Rechtswissenschaften

Bewertung des Autors
2.5 / 5
  • Studieninhalte 4.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 3.0 / 5.0
  • Dozenten 3.0 / 5.0
  • Organisation 2.0 / 5.0
  • Ausstattung 1.0 / 5.0
  • Campusleben 2.0 / 5.0
Ich bin momentan im 3. Abschnitt des Jusstudiums. Das bedeutet, dass ich schon 2/3 hinter mir habe, daher habe ich auch schon einiges an Erfahrung sammeln können. Das Jusstudium in Wien ist geprägt von einer sehr willkürlichen Prüfungssituation. Bei den mündlichen Prüfungen werden die Prüfer anhand des Nachnamens zugeteilt. Die Schwierigkeit, Literaturmenge und Schwerpunkte variieren demnach nach Prüfer. Das bedeutet, dass man mit etwas Glück einen "leichteren" Professor hat und weniger lernen muss, und wenn man Pech hat muss man die dicke Literatur am besten noch mit Fußnoten und Verweisen lernen. Die schriftlichen Prüfungen sind bis auf die STEOP echte Brocken. Die Ausstattung am Juridicum lässt zu wünschen übrig, gerade jetzt in Corona Zeiten merken wir, dass wir bezüglich E-learning viel Verbesserungsbedarf haben. Die Professoren sind grundsätzlich in Ordnung, es gibt mehr oder weniger motivierte Profs, bei einigen muss man ewig auf Rückmeldung warten andere melden sich innerhalb von Stunden. In den Prüfungswochen gibt es teilweise Platzmangel in den Bibliotheken und Lesesälen, aber zu 90% findet man dann doch immer einen Platz. Da wir ein Massenstudium sind, ist es schwerer mit Leuten in Kontakt zu kommen, allerdings muss ich sagen, dass ich mir sehr leicht getan habe und auch viele gute Freunde gewonnen habe. Man muss sich halt daran gewöhnen, dass es nicht sehr persönlich zugeht aufgrund der großen Gruppengrößen in den meisten Kursen. Es gibt genug Lehrveranstaltungen damit man sich auf die Prüfungen vorbereiten kann allerdings hat man sehr wenig Anwesenheitspflicht (nur im 1. Abschnitt). Das bedeutet man kann entscheiden ob man doch lieber alleine lernt und arbeiten neben dem Studium oder auch ein Zweitstudium sind möglich. Ein großer Pluspunkt sind die vielen Spezialisierungsmöglichkeiten und das Lehrveranstaltungsangebot im Bereich der Wahlfächer, da ist für jeden etwas dabei. Alles in allem muss man sich an das "Juridicum-Leben" gewöhnen und man muss das Studium wirklich gerne machen. Mit Durchquälen schaffen es nur die wenigsten. Viel Ehrgeiz, Sitzfleisch und Konsequenz sind notwendige Eigenschaften. Man muss Rückschläge hinnehmen aber es ist machbar. Man muss einfach damit klarkommen dass man auf sich alleine gestellt ist und sich vieles selbst beibringen muss, das bedeutet wenn man selbstständig lernen kann ist dieses Studium ideal (klar es gibt genug Kurse wo viel gelehrt wird, aber sie decken nicht den kompletten Stoff der Prüfungen ab) Ich kann nur sagen, auch wenn das Studium mich oft sehr viele Nerven kostet ich bin froh dass ich Jus studiere und würde auch jederzeit wieder ans Juridicum gehen. Es hat sich eine Hassliebe entwickelt, manchmal könnte ich mein Studium/die Uni verfluchen aber im Großen und Ganzen würde ich es keinesfalls missen wollen und könnte mir auch nicht vorstellen etwas anderes zu studieren oder Jus woanders zu studieren.

Pro: LV-Angebot, Flexibilität

Kontra: Technische Ausstattung, teilweise mangelnde Kommunikation

Isabella (14-25)

Karrierestufe: Student

Rechtswissenschaften

Uni Wien

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2016

Weiterempfehlung: Ja

703 mal gelesen - Bericht für 100% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 3 0 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.

Aktuelle Bewertungen des Lehrgangs

Anspruchsvoll und interessant 2.8 / 5.0
Kein distanziertes Verhältnis! 4.2 / 5.0
Spannende Inhalte für Ehrgeizige 3.5 / 5.0
Ich habe eine gute Erfahrung gemacht :-) 3.5 / 5.0
Mythos Auswendiglernen 2.0 / 5.0
Überfüllte Hörsäle, kein Lust auf Vorlesungen 3.3 / 5.0
Hart aber fast fair 3.7 / 5.0
Studieren am Juridicum Wien 3.5 / 5.0
Ratespiele und Zeitdruck 2.5 / 5.0
Geheimlehrgang zu 12000 2.7 / 5.0