Mechatronik/Robotik FH Technikum Wien

Kurz gesagt: Hände WEG!

Michael , 16.10.2020

Mechatronik/Robotik

Bewertung des Autors
1.7 / 5
  • Studieninhalte 1.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 2.0 / 5.0
  • Dozenten 2.0 / 5.0
  • Organisation 1.0 / 5.0
  • Ausstattung 3.0 / 5.0
  • Campusleben 1.0 / 5.0
Es stellt sich nun die Frage wo ich überhaupt anfangen soll… nach der HTL dachte ich mir, dass ich mein erworbenes Wissen vertiefen und vor allem auf akademischen Niveau ausbauen will und entschied mich daher für die FH Technikum Wien. HTL Absolventen wird hierbei der Quereinstieg in das 3. Semester angeboten (sprich die ersten zwei Semester werden angerechnet). Es wird einem vermittelt, dass der ganze HTL-Stoff in diesen ersten zwei Semestern durchgenommen wird und ab dem 3. Semester wird weit über den HTL-Stoff hinausgehendes Wissen vorgetragen. Super Deal dachte ich mir also. Dass dies jedoch eine komplette Fehleinschätzung meinerseits war stellte sich bereits in meinem ersten Semester an der FH heraus: Die vorgetragenen Inhalte sind von der vermittelten Wissenstiefe mehr als seicht. Das Niveau in den Fächern wird so angelegt, dass jeder Student und wirklich JEDER Student mitkommt und vor allem durchkommt. Themen werden auf das minimalste heruntergebrochen, Hintergründe nicht wirklich erklärt und das Motto lautet: einfach stupide auswendig lernen für Prüfungen. Der so viel gerühmte Praxisbezug lässt sich auch nirgends finden. Die Laboreinheiten entsprechen von ihrem Umfang und ihrer inhaltlichen Qualität her mehr einer morgendlichen Bastelstunde mit Thomas Brezina in seinem Forscherexpress als einem wissenschaftlichen Labor. Der Gipfel der Enttäuschung war dann die Bachelorarbeit. Was an dieser FH verschwiegen wird ist, dass die Bachelorarbeit nicht frei wählbar ist, sondern wie in der Unterstufe zugeteilt wird. Es gibt eine von der FH vorgegebene Themenliste von der aus man ein Thema zugeteilt bekommt. Wer also ein katastrophal fades und stupides Thema zugeteilt bekommt hat Pech gehabt. Nach meinem abgeschlossenen Bachelor am Technikum kann ich nun sagen, dass eine HTL-Ausbildung sowohl qualitativ als auch quantitativ weit über einer Bachelor-Ausbildung an der FH Technikum Wien steht. Wer also ein Studium sucht bei dem er mit minimalstem Aufwand einen Schmalspurbachelor erwirbt und bei Prüfungen nichts können muss, der ist am Technikum gut aufgehoben. Wer jedoch nach seiner AHS oder HTL Ausbildung eine ingenieurwissenschaftliche Ausbildung auf akademischen Niveau sucht dem kann ich nur raten Hände weg. Nun da ich in einem Masterstudium an einer anderen FH bin kann ich sagen, dass dieser Wechsel das einzig Richtige war. Ich möchte hier gar nicht auf die organisatorischen Katastrophen an dieser Hochschule eingehen, oder die qualitativ äußerst schlechten Vorlesungen auf Kindergartenniveau da es wohl den Umfang dieses Textes sprengen würde. Mein Bachelorstudium lässt sich abschließend mit den folgenden Worten zusammenfassen: viel gehört und wenig gelernt.

Pro: ähm nichts?!

Kontra: schlechte Organisation, seichte Wissenstiefe, vorgegebene Bachelorarbeit usw.

Michael (14-25)

Karrierestufe: Student

Mechatronik/Robotik

FH Technikum Wien

Abschluss: Ja

Studienbeginn: 2017

Weiterempfehlung: Nein

473 mal gelesen - Bericht für 94% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 16 1 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.

Aktuelle Bewertungen des Lehrgangs

Tolles Studium 4.5 / 5.0
Auch Frauen passen in die Technik! 4.5 / 5.0
Mehr schlecht als recht 1.0 / 5.0