Informations- und Kommunikationssysteme (berufsbegleitend) FH Technikum Wien

Leider nicht berufsbegleitend

Irene, 25.01.2020

Informations- und Kommunikationssysteme (berufsbegleitend)

Bewertung des Autors
3.2 / 5
  • Studieninhalte 3.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 2.0 / 5.0
  • Dozenten 4.0 / 5.0
  • Organisation 3.0 / 5.0
  • Ausstattung 3.0 / 5.0
  • Campusleben 4.0 / 5.0
Großteil des Studiums muss man sich selbst zu Hause erarbeiten, in den Präsenzphasen vergeht ein Großteil der Stunde mit Inhalt abprüfen. Für Personen, die nebenbei wirklich arbeiten, fühlt sich somit die Präsenzzeit leider wie Zeitverschwendung an. Es wird kaum auf die Bedürfnisse der Studierende eingegangen, am besten alles beim ersten Antritt schaffen - sonst wird es kompliziert. Die Lehre ist in manchen Fächern sehr gut, in anderen wieder katastrophal. Beispielsweise wird man nicht genügend auf das Endprojekt während des Semesters vorbereitet, sodass die Studierende auf Endprojekte des Vorjahres angewiesen sind um die LV überhaupt zu bestehen. Finde ich äußerst schade. Die Drop-out Quote ist leider auf beträchtlich. Im dritten Semester hat die Hälfte der Studenten das Studium wieder beendet. Das ist nicht verwunderlich, da die berufliche Machbarkeit kaum gegeben ist, außer man akzeptiert nur mehr für Arbeit und Studium zu leben. Die Dozenten kommen nicht wirklich aus der Wirtschaft, viele unterrichten parallel an der Uni oder sind hauptberuflich an der FH tätig. Ich hatte bisher nur in einer LV einen Kontext zur Wirtschaft. Wenn ein Dozent krank wird (passiert äußerst oft), verschiebt sich die ganze LV nach hinten, obwohl dann viele Studierende schon verplant sind. Prüfungen werden oftmals auch willkürlich verschoben. Fazit: für jemanden der unbedingt einen Abschluss machen will, max. 20 h in der Woche arbeitet gut machbar - für Personen, die wirklich im Beruf auch etwas leisten müssen und wenig mit IT zu tun haben, auf die kommen sehr stressige Jahre zu. Nur weil die LVs am Abend stattfinden, ist ein Studiengang noch lange nicht berufsbegleitend, die nötige Flexibilität fehlt hier eindeutig.

Pro: Man lernt etwas

Kontra: Schlechter Kontakt zu Dozenten, nicht berufsbegleitend, Stoff wird nur durchgepeitscht, ständig Zwischenprüfung, kaum Zusammenhalt der Studierenden

Abschluss: Ja

Studienbeginn: 2019

Weiterempfehlung: Nein

670 mal gelesen - Bericht für 80% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 4 1 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.