Informatik FH Wiener Neustadt

Betreffend Covid: Nix für Neulinge

Anonym, 11.01.2021

Informatik

Bewertung des Autors
3.3 / 5
  • Studieninhalte 4.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 3.0 / 5.0
  • Dozenten 4.0 / 5.0
  • Organisation 1.0 / 5.0
  • Ausstattung 4.0 / 5.0
  • Campusleben 4.0 / 5.0
Achtung: Ich möchte darauf hinweisen, dass sich dieser Kommentar auf eine außergewöhnliche Situation bezieht und daher eventuell nicht mit der Erfahrung vor Corona verglichen werden kann. Auch wenn einem beim Vorstellungsgespräch das Gegenteil zugesichert wird, das Bachelorstudium ist in seiner aktuellen Form NICHT für Personen ohne Vorerfahrung geeignet. Die Beurteilung in 'Grundlagen der Programmierung' wurde unter dem Semester radikal umgestellt, obwohl anfangs Hausübungen versprochen wurden, mit denen man sich über mehrere Tage hinweg auseinandersetzen kann. Stattdessen musste man nun unter einem Zeitdruck von vier Stunden ein perfektes Programm abliefern, womit im Grunde niemand zurechtgekommen ist, der/die keine Vorerfahrung hatte. Wenn man versucht, die Perspektive kollektiv an den Dozenten heranzutragen, wird man zwischen den Zeilen als unfähig/dumm bezeichnet, da u.a. die Anforderungen im Vgl. zu den Vorjahren angeblich gelockert wurden. Prinzipiell wird jede Kritik sofort abgeschossen mit einem undurchdachten Argument, das die Schuld auf die Studierenden zurückschiebt. Einen gewissen Dozenten der GdP-Übungen betrachte ich als inkompetent, da in einer der Übungen ein Studierender ausgelacht wurde, weil er ein gewisses Konzept nicht verstanden hat. Das ist schlichtweg unprofessionell und hat in so einer Position nichts zu suchen. Neulingen des Programmierens wird die Lust versaut und laufend die Hoffnung zerstört, je erfolgreich zu sein. Die Isolation durch Covid hat dies für viele sicherlich auch nochmal negativ verstärkt. Ich will mir von keinem anderen Kommentar sagen lassen, dass mir Programmieren möglicherweise nicht liegt. Das ist nicht der Fall. Man programmiert auch in anderen Lehrveranstaltungen, und dort wird man durch spannende Aufgabenstellungen gefordert, für die man auch Zeit hat, sich sinnvoll damit auseinanderzusetzen, ohne ungesunden Druck durch einen absurden Bootcamp-Charakter auszuüben, der definitiv keinen gesunden Boden für das Wachstum von Neulingen schafft. Wenn man von 'Grundlagen der Programmierung' absieht, hat man in diesem Studiengang eine fantastische, spannende und wertvoll aufbereitete Palette an Lehrveranstaltungen mit ebenso großartigen Lehrenden. Und diese Meinung teile ich mit vielen aus meinem Jahrgang. Was schade ist, da einem ein Fortschreiten durch ein einziges, schlecht strukturiertes / schlecht besetztes Fach ruiniert wird. Leider kann ich für absolute Neulinge von diesem Studiengang also zu diesem Zeitpunkt nur abraten. Wer vorher Erfahrung durch Beruf oder technische Ausbildung gemacht hat, wird hier im 1. Semester wahrscheinlich weniger Probleme haben, aber für diese Leute ist ja eigentlich auch ein Einstieg ins 2. Semester vorgesehen.

Pro: allgemein fantastische Studieninhalte, tolle, freundliche Lehrende

Kontra: unfairer Programmierunterricht, hier inkompetente Lehrende

Anonym (26-30)

Karrierestufe: Student

Informatik

FH Wiener Neustadt

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2020

Weiterempfehlung: Nein

422 mal gelesen - Bericht für 72% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 13 5 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.

Aktuelle Bewertungen des Lehrgangs

Falsche Hoffnungen für Interessierte 2.0 / 5.0
Sehr zufrieden und für mich die richtige Wahl 3.7 / 5.0
Nichts für "Nebenbeistudenten" 4.3 / 5.0
Interessantes aber anspruchsvolles Studium 3.8 / 5.0
Studieren ist halt nicht Schule... 4.5 / 5.0