Humanmedizin Medizinische Universität Graz

Vorklinik ist ein letzter Reinfall

Felix, 29.01.2018

Humanmedizin

Bewertung des Autors
2.0 / 5
  • Studieninhalte 2.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 1.0 / 5.0
  • Dozenten 2.0 / 5.0
  • Organisation 1.0 / 5.0
  • Ausstattung 2.0 / 5.0
  • Campusleben 4.0 / 5.0
Ich bin überaus motiviert zur Med Uni Graz gegangen, wurde aber bereits ab dem 2. Jahr der Vorklinik enttäuscht. Lerinhalte: Es wird viel zu viel irrelevanter Stoff in viel zu kurz bemessenen Modulen gefordert. So kommt es, dass man vielleicht sehr viel zu einem Thema weiß, dies für die Klinik aber nicht brauchen kann und noch schlimmer: Man beherrscht die Basics nicht perfekt. Da man so viel in sich reinpresst vor jeder Modulprüfung ist es unmöglich den Kern eines Themas im Fokus zu behalten und zu verinnerlichen. Und allen, die mit mir studieren, geht es genauso... Ganz schlimm sind die Seminare. Schlecht organisiert, 95% uninteressant (sie stören nur bei der Vorbereitung zu den ganzen Modulprüfungen), völlig zusammenhangslos teilweise zum aktuellen Modul. Nun zu den Dozenten: Es gibt sehr kompetente Professoren aber leider viel mehr Inkompetente. Besonders in der Phyiologie gibt es mit Ausnahme des Institutsleiters keinen Prof. der pädagogisch dazu in der Lage ist, eine interessante und lehrreiche Vorlesung zu halten. Das Flagschiff der Med Uni Graz - ihre heilige Anatomie - ist da schon etwas besser und vermittelt sicher gute Lehrinhalte, der große Sezierkurs ist ohne Frage klasse. Allerdings verlangt jeder Prof bei der Prüfung ein anderes Wissen, was zu teils absolut unfairen Ergebnissen führt. Wir (meine Kommilitonen und ich) sind alle der Meinung, dass die Med Uni Graz einige massive Probleme bei der Organisation ihrer Lehrveranstaltungen hat, was wohl an der riesigen Anzahl an Med Studenten für viel zu wenig Professoren liegt. Da Linz nun ihre Vorklinik fertig gebaut hat, würden in den nächsten Jahren wieder nur Grazer Studenten in an der Med Uni Graz studieren, aber anstatt damit wieder eine bessere Student-Prof Ratio zu haben, wollen sie die Anzahl noch massiv anheben!!! Um es abzurunden: Die Med Uni Graz hat ein paar hervorragende Dozenten, der Hauptteil ist allerdings nicht zu gebrauchen. Die Modulprüfungen sind nicht mit einer guten Ausbildung in der Vorklinik vereinbar (und das sage ich, obwohl meine Noten ausgezeichnet sind). Die Organisation ist schlecht und die Lehrinhalte klinisch hauptsächlich irrelevant. Mal schauen, wie der klinische Teil wird...

Pro: Anatomie, Sezierkurs

Kontra: Dozenten, Lehrinhalte, Seminare, Organisation, kaum internationale Beiträge

Felix (14-25)

Karrierestufe: Student

Humanmedizin

Medizinische Universität Graz

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2016

Weiterempfehlung: Nein

5435 mal gelesen - Bericht für 90% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 18 2 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.

Aktuelle Bewertungen des Lehrgangs

Gemütliche Leute, mega interessantes Studium 4.5 / 5.0
Schönstes Studium 4.7 / 5.0
Missstände Medizinstudium 2.7 / 5.0
Chaosuni Graz 2.0 / 5.0
Meduni Graz - Traum ein Traum wird wahr? 3.2 / 5.0
CAVE: Erstis bewerten 3.8 / 5.0