Humanmedizin Medizinische Universität Graz

CAVE: Erstis bewerten

Anto, 04.07.2020

Humanmedizin

Bewertung des Autors
3.8 / 5
  • Studieninhalte 5.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 3.0 / 5.0
  • Dozenten 3.0 / 5.0
  • Organisation 3.0 / 5.0
  • Ausstattung 5.0 / 5.0
  • Campusleben 4.0 / 5.0
Achtung: Hier schreiben viele Leute am Anfang des Studiums ohne jeglichen Einblick in den Facharztalltag oder andere Studienrichtungen bzw. höhere LVs des Medizinstudiums. 1. Anatomie ist nicht das wichtigste Fach der Vorklinik. Wahrscheinlich eher eines der unwichtigeren. Physiologie, Pathologie, Histologie: Das betrifft den ärztlichen Alltag weit mehr als Ventrikelbegrenzungen. Anatomie nimmt aber dafür sehr viel Platz ein. 2. Physik und Chemie zu viel? Wir lernen die Naturwissenschaften völlig basic. Abgesehen davon dass das Niveau sehr, sehr niedrig ist in PM2, sind diese Grundlagen essenziell fürs Verständnis vieler Krankheiten. Auch wenn man das im zweiten Semester kaum glauben mag: Nicht jede/r wird Hausarzt/-ärztin. Dass hier auf ein Elektronikstudium verwiesen wurde sagt sehr viel aus über die Naivität der Studis. Tipp: Eine Ersti-TU-VO anschauen und vergleichen. PM2 gleicht dabei Sonderschulniveau. Die Verteilung ist okay. Ein Arzt braucht keine Differentialgleichungen im Normalfall. Aber wie Strom funktioniert, sollte er schon wissen. Die Balance ist gegeben. Einzig die kurze Zeit beim NAWI-Modul (PM2) kann man kritisieren. Mehr Zeit wäre super fürs Verständnis. So verkommt es zum dummen Formel-Lernen. Dafür können aber auch die Studenten nichts. Es ist nunnmal viel Stoff in diesem Studium. "Kein Arzt muss die Kapazität eines Kondensators berechnen!" Richtig. Aber durch simple Rechnungen bekommt man ein Gefühl dafür, worum es geht. Kritik: Ich finde, es sollten mehr Aufgaben zum Ausarbeiten sein, dafür aber weniger Zwang bei den Anatomie-Kursen. Hier kann man sich an der TU ein Beispiel nehmen, dort sind die LV sehr gut strukturiert. Die losen Seminare dienen nicht dem Verständnis und kosten nur Zeit, weswegen die Studis auch keinen Bezug zum Stoff erhalten. Das ist schade. Die Histologie hat sehr gute Übungen. Bevor jetzt jedes Modul einzeln bewertet wird, kommt eine persönliche Bilanz: Ein tolles Studium mit Höhen und Tiefen. Mit guten und schlechten Dozenten. Die Welt ist zum Glück weder schwarz, noch weiß. Ein langweiliges Grau ist es wie überall. Aber das macht es auch spannender.

Pro: Viele Verbesserungen im Laufe der Zeit (Online-VOs zB)

Kontra: Starres Modulsystem mit wenig Flexibilität wie bei anderen Hochschulen

Anto (26-30)

Karrierestufe: Student

Humanmedizin

Medizinische Universität Graz

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2014

Weiterempfehlung: Ja

230 mal gelesen - Bericht für 50% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 3 3 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.

Aktuelle Bewertungen des Lehrgangs

Gemütliche Leute, mega interessantes Studium 4.5 / 5.0
Schönstes Studium 4.7 / 5.0
Missstände Medizinstudium 2.7 / 5.0
Chaosuni Graz 2.0 / 5.0
Vorklinik ist ein letzter Reinfall 2.0 / 5.0
Meduni Graz - Traum ein Traum wird wahr? 3.2 / 5.0