Humanmedizin Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Kleingruppenunterricht on Point

Anton, 10.06.2021

Humanmedizin

Bewertung des Autors
4.5 / 5
  • Studieninhalte 5.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 5.0 / 5.0
  • Dozenten 4.0 / 5.0
  • Organisation 5.0 / 5.0
  • Ausstattung 3.0 / 5.0
  • Campusleben 5.0 / 5.0
Im Master wirds dann richtig spannend und es geht an die Praxis. Im ersten Teil vom Studium hat man ja größtenteils nur die Grundlagen in der Theorie durchgemacht und selber in den Famulaturen vll etwas trainieren können. Im Master Teil ist man in Kleingruppen von 3-4 Studenten jeweils einem Arzt zugeteilt und verbringt dann den Tag auf der Abteilung. Man bespricht Patienten, schaut im OP zu und kann auch mit den Patienten reden. Es ist quasi dasselbe, wie während einer Famulatur, nur mit dem Vorteil, dass man einen fixen Betreuer hat, der einem alles erklärt und dem man Fragen stellen kann. Man ist jetzt aber nicht jeden Tag auf derselben Abteilung. Das ist glaub ich ein Unterschied zu den Öffentlichen MedUnis. Bei uns ist es so, dass man z.B.: Der Block heißt "Muskeln & Skelett" -> am Montag ist man auf der Unfall, Dienstag auf der Ortho, Mittwoch auf der Physikalischen, Donnerstag auf der Neurologie und Freitag bei den Radiologie. Damit man von allen beteiligten Abteilungen bei beispielsweise einem Knochenbruch, einen Einblick in die Arbeit bekommt und die jeweilige Herangehensweise, worauf man aufpassen muss, was man machen kann und was die Red-Flags sind. Der einzige Nachteil an diesem System ist, dass der Unterricht, der übrigens in den jeweiligen Krankenhäusern stattfindet, sehr vom unterrichtendem Arzt abhängig ist. Also wenn der gerade Nachtschicht hatte und entsprechend übermüdet ist schlägt sich das denkbarerweise auf den Unterricht aus. Dafür zeigen die größeren Häuser, wie St.Pölten liebend gerne die unglaublich vielen Sachen her, die sie haben und die in den kleineren Häusern nicht zur Verfügung stehen. Aja und abschließend: es wird alles für einen organisiert und eingeteilt, also man muss sich nicht mit den Kollegen darum prügeln, wer zuerst einen Platz bekommt.

Pro: Kleingruppen, Praxisnah, Themenbezogen, gut Organisiert

Kontra: Unterricht ist Arztabhängig

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2017

Weiterempfehlung: Ja

235 mal gelesen - Bericht für 75% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 3 1 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.