Europäische Ethnologie Uni Graz

Persönlichkeitsbildung und erweitertes Denken

Joline, 25.06.2018

Europäische Ethnologie

Bewertung des Autors
4.8 / 5
  • Studieninhalte 5.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 5.0 / 5.0
  • Dozenten 5.0 / 5.0
  • Organisation 5.0 / 5.0
  • Ausstattung 4.0 / 5.0
  • Campusleben 5.0 / 5.0
Das Studium der Europäischen Ethnologie lässt einen viel Nachdenken über die Menschen und die Gesellschaft. Vor allem beginnt man die Kategorien zu hinterfragen, mit denen man selbst zu denken gelernt hat. Was ist das "Eigene", was ist das "Fremde" und wieso muss es diese Einteilung überhaupt geben? Man setzt sich während dem Studium also freiwillig "Krisen" aus, aus denen man - angeleitet mit den richtigen Theorien und Methoden - nur gestärkt hervorgehen kann. Als Lohn erwartet einen eine reflektierte Herangehensweise an Alltagsphänomene, eine hohe Problemerkennungskompetenz und vor allem eine gereifte Persönlichkeit, die neugierig auf neue Herausforderungen zugeht.

Pro: Gutes Betreuungsverhältnis von Dozenten und Studierenden, gute Institutsbibliothek, interessante Lehrveranstaltungen

Joline (14-25)

Karrierestufe: Student

Europäische Ethnologie

Uni Graz

Abschluss: Ja

Studienbeginn: 2013

Weiterempfehlung: Ja

364 mal gelesen - Bericht für 100% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 1 0 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.