Safety and Systems Engineering FH Campus Wien

Meine Erfahrung

Michael, 16.12.2021

Safety and Systems Engineering

Bewertung des Autors
1.0 / 5
  • Studieninhalte 1.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 1.0 / 5.0
  • Dozenten 1.0 / 5.0
  • Organisation 1.0 / 5.0
  • Ausstattung 1.0 / 5.0
  • Campusleben 1.0 / 5.0
- Das Studium besteht aus 3 Dozenten welches das Institut leiten sowie die Schwerpunktsfächer. Sozusagen die drei Musketiere des Grauens . - Das Institut hat 3 Publikationen in 10 Jahren veröffentlicht. Dieses wissenschaftliche Arbeiten spiegelt sich in den Lehrveranstaltungen wieder. Man lernt IsaPRO, VISMA ...und das wars. Diese 2 Prozesse wurden in der Dissertation der Studiengangsleitung "erfunden" und sollen nun mit Gewalt verbreitet werden, da sich ausserhalb des Studiums wohl niemand dafür interessiert. - Es werden nahezu KEINE Skripten zur Verfügung gestellt. Lediglich in 3 Nebenfächern (Mathematik, Englisch und Software) In den Schwerpunktsfächern darf man sich mit bunten PowerPoint folien zufrieden geben. - KEINE relevante Norm wird zur Verfügung gestellt. - Dozenten haben teilweise ABSOLUT keine fachliche Kompetenz. (Bsp.: Bei praktischen Detailfragen zu Anwendungen der Normen bekommt man die Antwort: " Das weiss ich nicht, ich habe mehr den Theoretischen Bezug dazu" , selbst wenn das Fach nur diese Norm behandelt und sich der Dozent als Experte vermarktet) - Auf der Seite wird damit geworben, dass die Möglichkeit auf 4/5 TÜV Zertifikate besteht. Bis dato, Ende drittes Semester, gab es die Möglichkeit auf 2, wobei Mehrfach nachgefragt werden musste. - Die Studiengangsleitung (sowie seine 2 Musketiere) akzeptiert und toleriert keine Kritik oder Feedback - Ein Kooperationspartner ist eine gewisse Firma welche auch Mehrfach auf der Homepage erwähnt wird. Das Studium ist rein auf dieses Unternehmen zugeschnitten. Die GF ist ein Dozent, die Tochter der GF ist eine Studentin des Studiums. - Nahezu ALLE Studenten brechen nur aus einem Grund nicht ab: Mittlerweile ist weit über ein Jahr Lebenszeit in wertlose Arbeiten und Ausarbeitungen/ Referaten investiert worden, wobei der Mehrheit bewusst ist, dass man hier nichts lernen kann. - Jeder bezahlte Kurs, deckt mehr Inhalt ab und dauert nicht 2 Jahre - Nachdem der Inhalt so seicht ist, werden irrelevante Fächer mit eingebaut um die ECTS Anzahl zu schaffen . (2x Englisch, die Studiengansleitung hat man 3 Semester lang in jeweils einem Fach pro Semester, wobei in allen drei Fächern ein Projekt als Gruppe ausgearbeitet werden soll= 21 ECTS, natürlich für die benannte Firma) Fazit: Es ist eine Schande für Österreich und die Hochschulen, dass dieses Studium akkreditiert wurde! Eine Titelschmiede geleitet von halbwissenden Freunden.

Pro: garnichts, macht einen Safety- Lehrgang und spart auch die 2 Jahre

Kontra: 2 Jahre meines Lebens vergeudet

Michael (über 65)

Karrierestufe: mit Berufserfahrung

Safety and Systems Engineering

FH Campus Wien

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2020

Weiterempfehlung: Nein

217 mal gelesen - Bericht für 85% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 11 2 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.