Ingenieurwissenschaften (Joint-Degree) Uni Salzburg

Breit aufgestelltes Technikstudium

Johannes, 30.09.2016 Bericht archiviert

Ingenieurwissenschaften (Joint-Degree)

Bewertung des Autors
4.0 / 5
  • Studieninhalte 5.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 4.0 / 5.0
  • Dozenten 4.0 / 5.0
  • Organisation 3.0 / 5.0
  • Ausstattung 4.0 / 5.0
  • Campusleben 4.0 / 5.0
Das Studium bietet erstmals Maschinenbau und Technik-Interessierten die Möglichkeit, ein technische Studium großteils in Salzburg zu studieren, ohne nach Graz/Wien/Innsbruck/... ausweichen zu müssen. Darüber hinaus bekommt man die Möglichkeit an einer der besten technischen Universitäten, der TU München, zu studieren und auch dort abzuschließen.

Für mich war daher das Interesse sehr groß und ich kann nur sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die ersten beiden Jahre in Salzburg bekommt man einen sehr breite und theoretische Grundlage in den Fächern Chemie/Physik/Mathematik und Materialwissenschaften, die einem sicher später große Vorteile bringen im Gegensatz zu anderen technischen Studiengängen wie Maschinenbau, wo alle theoretischen Grundlagen nur sehr einseitig gelehrt werden.
Auch die Physik und Chemie Praktika stehen denen anderer Universitäten um nichts nach und vertiefen die gelernten Grundlagen.

In München werden dann zusammen mit den 1. und 3. Semestrigen Maschinenbauern alle technischen Lehrveranstaltungen, wie Maschinenelemente, Technische Mechanik, Fluidmechanik, ... besucht und somit fast alle Grundlehrveranstaltungen der Maschinenbauer besucht.

Man bekommt also sowohl eine solide naturwissenschaftliche Basis in Salzburg als auch zusätzlich alle wichtigen Fertigkeiten, die man später als Ingenieur benötigt. Ich kann daher dieses Studium nur weiterempfehlen, vor allem für Studenten, die nicht im voraus in der Berufswahl eingeschnitten werden wollen, sondern eine breitere Basis für ihr späteres Berufsleben wünschen. Wie ich bereits in Praktika gesehen habe, kommt das auch sehr gut in der Industrie an.

Apropos Praktika, durch die 2 Pflichtpraktika die man während des Studiums abschließen muss, bekommt man auch die Chance, sich schon bei Firmen vorzustellen und zu arbeiten, was einem einen guten Einblick in die Arbeitswelt gibt.

Als Kritikpunkt könnte man hier anmerken, dass man eventuell um ein halbes Jahr länger benötigt als in anderen Studiengängen, was aber in meinem Jahrgang eigentlich durchwegs dazu genutzt wurde, um Berufserfahrung zu sammeln und die Bachelorarbeit zu schreiben.

Pro: Vorteile von 2 Universitäten in einem Studiengang, breites Kursangebot

Kontra: Strikt vorgegebene Kurse, 7 Semester

Johannes (14-25)

Karrierestufe: Student

Ingenieurwissenschaften (Joint-Degree)

Uni Salzburg

Abschluss: Ich studiere noch

Studienbeginn: 2013

Weiterempfehlung: Ja

1314 mal gelesen - Bericht für 7% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 3 42 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.

Aktuelle Bewertungen des Lehrgangs

Chaosstudium mit unmotivierten Professoren 2.3 / 5.0
Ein guter Studiengang für vielseitig Interessierte 4.2 / 5.0
Anspruchsvolles, fächerübergreifendes Studium 4.5 / 5.0
Bachelorstudium mit vielen Perspektiven 4.0 / 5.0
Hat mich viel Nerven gekostet! 2.2 / 5.0
Chronologie der Kuriositäten 1.8 / 5.0
Chemistry and Physics of Materials? 2.0 / 5.0
Erfahrungen mit dem Double degree Ingenieurwissenschaft 3.7 / 5.0
Empfehlenswertes breit aufgestelltes Studium 4.3 / 5.0
Marathonlauf in Naturwissenschaften/Maschinenbau 4.2 / 5.0