Lehramt Agrarpädagogik Agrarhochschule Wien

Naja...

Gert, 24.04.2018

Lehramt Agrarpädagogik

Bewertung des Autors
2.3 / 5
  • Studieninhalte 3.0 / 5.0
  • Lehrveranstaltung 2.0 / 5.0
  • Dozenten 2.0 / 5.0
  • Organisation 1.0 / 5.0
  • Ausstattung 3.0 / 5.0
  • Campusleben 3.0 / 5.0
Die HAUP verspricht einem tolle Jobchancen im agrarisch-pädagogischen Bereich bzw. in der agrarischen Erwachsenenbildung. Ganz ehrlich so ist es nicht wirklich.. Landwirtinnen/Betriebe werden auch in Österreich weniger, Schließungswellen von Landwirtschaftlichen Fachschulen in der STMK und NÖ, Zusammenlegungen von Bezirks-Landwirtschaftskammern verkleinern die Jobangebote für Absolventen. Man hat als Studentin das Gefühl, die Belegschaft in der Angermayergasse weiß von diesen Geschehnissen nichts. Ein weiteres Problem in OVeit ist, dass es einige alteingesessene Professoren gibt, die leider noch nie in der Praxis (Lehrerin/Beraterin) tätig waren. Auch wiederholen sich teilweise Lehrinhalte in den Semestern. Vielleicht tut sich ja mit der Lehrerinnenbildung NEU etwas. Wobei es in Hinblick auf die lange Studienzeit (8 Semestern Bachelor und 4 Semestern Master) und den besseren/breiteren Jobchancen intelligenter wäre, Agrarwissenschaften auf der BOKU zu inskribieren.

Pro: Guter Kontakt zu Professoren, familiäre Atmosphäre

Kontra: Jobchancen eher schlecht

Gert (14-25)

Karrierestufe: Berufseinsteiger

Lehramt Agrarpädagogik

Agrarhochschule Wien

Abschluss: Ja

Studienbeginn: keine Angabe

Weiterempfehlung: Nein

449 mal gelesen - Bericht für 50% hilfreich
War dieser Erfahrungsbericht hilfreich? 1 1 Warning Icon

Diesen Erfahrungsbericht kommentieren (nur für Hochschulen)

Neu auf StudyCheck.at?

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Account für
Ihre Hochschule an und kommentieren Sie Ihre Erfahrungsberichte.

Einfach anrufen unter Tel. 0221-5000310
oder eine E-Mail schreiben an Account@StudyCheck.at.

Ihre Hochschule hat bereits einen Acccount?

Jetzt einloggen.